Gratis Versand ab 50 Euro | 1-3 Tage Lieferzeit

Sportnahrung ist Teamleistung

Sportnahrung – Ihr Körper braucht dieses einfache Werkzeug, das ihm hilft, praktisch jede einzelne Sache zu erledigen, die er zu tun hat.  Von der Atmung über das Gehen bis hin zu Ihrem Spiel – Ihr Körper ist auf Nahrung angewiesen, um sich zu ernähren. 

Während Wasser lebensnotwendig ist, ist Nahrung wesentlich für die Leistungsfähigkeit.  Ohne die richtigen Mengen, Arten und den richtigen Zeitpunkt für die Nahrung, die Sie zu sich nehmen, wird Ihr Körper nicht in der Lage sein, sein höchstes Leistungsniveau zu erreichen, egal was Sie vorhaben.

Es gibt kein Training, das für Ihren Körper so gut funktioniert wie der Treibstoff, den Sie ihm geben.  Es steht in direktem Zusammenhang mit Ihrer Leistung und ist daher einer der Bausteine für eine erfolgreiche Sporternährung.

Sportnahrung – Fühle deinen Körper

Als Sportler sind Ihre spezifischen Bedürfnisse Ihre eigenen, aber es besteht kein Zweifel daran, dass Ihr Körper eine ausgewogene Ernährung braucht, wenn Sie bei körperlicher Aktivität gewinnen wollen.  Wahrscheinlich haben Sie das schon viele Male gehört, aber es ist dasselbe wie am ersten Tag. 

Um erfolgreich zu sein, müssen Sie eine ausgewogene Ernährung mit Lebensmitteln zu sich nehmen. Die Kombination von Nahrungsmitteln versorgt Ihren Körper mit allen wesentlichen Bausteinen, die er braucht.  Dazu gehören Vitamine, Mineralien, Fette, Kohlenhydrate und Proteine.  Jedes dieser Elemente spielt eine eigene Rolle, die für Ihren Erfolg entscheidend ist.

Stellen Sie sich Essen als eine Teamleistung vor.  Sie wissen, dass Sie nur so gut sind wie Ihr Team, oder?  Wenn Sie Ihrem Körper nicht alle richtigen Nährstoffe zur Verfügung stellen, um sie zu begrenzen, können sie nicht als Team funktionieren, und dann leidet das Ganze.

Wie oft geht der Star-Athlet in einem Spiel zu Boden, und die Mannschaft bricht um ihn herum zusammen?  Oder wie oft kommt es vor, dass jemand, der ein kleinerer Aktivposten ist und der Star die Mannschaft nicht mehr aufrechterhalten kann?  Dasselbe gilt für die Ernährung. Der Körper braucht jedes einzelne dieser Teile, damit das Ganze funktionieren kann.  Das Ziel, das Sie haben, ist zu lernen, was er braucht und wie er sie braucht, damit das Ganze gut funktioniert.

Im Laufe des Artikels werden Sie besser lernen, was jedes einzelne Element im gesamten Rennen spielt.  Aber fürs Erste wollen wir Sie zurück in die Grundschule bringen, wo Sie gelernt haben, was Ihr Körper braucht, um einen insgesamt guten, gesunden Lebensstil aufrechtzuerhalten. 

Ernährung – Ein Plan für ein erfolgreiches Ernährungsmanagement

Essen ist ein Muss, aber was man isst, ist genauso wichtig wie die Menge, die man isst.  Also lassen Sie uns das alles für Sie aufschlüsseln. 

Erinnern Sie sich an die Lebensmittelpyramide aus der Schule?  Das ist das Ideale, das Sie für Ihre grundlegende Sporternährungserziehung verwenden können.  Wir werden später noch daran feilen, aber insgesamt ist dies die beste Methode, um festzustellen, wo sich Ihr Ernährungsniveau stapelt. 

Was Sie brauchen für gute Sportnahrung:

Hier ist die Aufschlüsselung für Sie.  Wir möchten Sie jedoch nachdrücklich darauf hinweisen, dass das, was hier aufgelistet ist, das Minimum dessen ist, was Ihr Körper leisten muss.  Je mehr Sie von Ihrem Körper verlangen, desto mehr wird er brauchen.  Wir werden später noch ausführlicher darauf eingehen, was dies beinhaltet.

Baustein Milchprodukte:

Ihr Körper braucht Milchprodukte, um Ihren Körper mit Kalzium zu versorgen.  Proteine, Vitamin A und Riboflavin kommen auch in Milchprodukten vor und sind daher für eine gute Ernährung notwendig.  Sie sollten mindestens 3 Portionen pro Tag zu sich nehmen, was etwa 8 Unzen Flüssigkeit oder etwa eineinhalb Unzen Feststoffe entspricht. Milchprodukte finden Sie in Milch, Joghurt und Käse.  Sie sollten jedoch die Menge an Fett, die aus diesen Produkten stammt, begrenzen.  Fettarme Produkte erhöhen das Gute und vermindern das Schlechte.

Baustein Gemüse:

Gemüse ist ideal.  Sie erhalten viele Ihrer Nährstoffe wie Vitamine und Mineralien aus Gemüse.  Sie brauchen eine rundum gute Auswahl an Nahrungsmitteln, um diesen Bedarf zu decken. 

Versuchen Sie zum Ausgleich Ihrer Ernährung viele verschiedene Farben zu essen und achten Sie auf dunkle Farben, um mehr Nutzen zu haben.  Sie sollten fünf Portionen Gemüse pro Tag essen, was etwa der Hälfte einer Tasse rohem oder gekochtem Gemüse, einer Tasse Blattgemüse oder sechs Unzen Saft entspricht.

Eine große Auswahl an Gemüse sind Tomaten, Brokkoli und Rosenkohl wegen ihres hohen Gehalts an Vitamin C. Als Vitamin C eignen sich Karotten, Süßkartoffeln, Kürbis, Gemüse und Spinat.  Dunklere Farben, wie dunkles Grün, tiefes Rot, Orangen und Gelb sind ideal für einen guten Gesamtnährwert.

Baustein Fleisch:

Zu Fleisch gehört Eiweiß, der eigentliche Baustein für die Muskeln.  Daher müssen Sie sicherstellen, dass Sie genügend Eiweiß in Ihre Ernährung aufnehmen, damit Sie Ihre Kraft aufbauen können.  Zu Fleisch gehören auch Eisen, Thiamin, Riboflavin, Niacin und Zink. 

Sie müssen drei Portionen Fleisch pro Tag zu sich nehmen.  Das sind etwa drei Unzen gekochtes Fleisch, zwei Eier, eine Tasse gekochte Bohnen oder Linsen oder vier Esslöffel Erdnussbutter.

Eine gute Wahl sind magere Mengen Rind-, Schweine-, Lamm- und Geflügelfleisch, trockene Erbsen und Bohnen, Erdnussbutter und Eier.

Baustein Kohlenhydrate:

Sie werden lernen, dass Kohlenhydrate ein notwendiger Baustein für Energie im Körper sind und viele davon aus Getreide stammen.  Sie liefern komplexe Kohlenhydrate, die Sie benötigen, darunter Stärke und Ballaststoffe. Zusätzlich enthalten sie Eiweiß, die B-Vitamingruppe und Eisen. 

Sie müssen elf Portionen Kohlenhydrate pro Tag zu sich nehmen.  Dabei handelt es sich um eine Scheibe Brot, drei oder vier Cracker, die Hälfte einer Portion Müsli, Reis oder Nudeln und eine Unze Frühstücksflocken.

Eine gute Wahl für die Sporternährung sind Vollkorngetreide.  In dieser Gruppe finden Sie Müsli, Brot, Nudeln und Reis.  Vollkorngetreide ist ein Muss.

Baustein Früchte:

Früchte sind eine weitere Quelle für viele Ihrer notwendigen Mineralien und Vitamine.  Sie enthalten Vitamin C, das sehr wirkungsvoll ist und in Ihren Zitrusfrüchten enthalten ist.  Außerdem sind Melonen, Erdbeeren und Heidelbeeren großartige Quellen.  Aprikosen eignen sich hervorragend für Vitamin A.

Sie müssen vier Portionen pro Tag in Früchten verzehren, was einer ganzen Frucht entspricht, wie das Essen einer Banane oder eines Apfels.  Eine halbe Grapefruit, sechs Unzen Fruchtsaft oder eine viertel Tasse Trockenfrüchte entsprechen einer Portion.

Baustein Kalorien:

Wenn es um Ihre Kraftstoffaufnahme geht, müssen Sie auch bedenken, dass je mehr Sie tun, desto mehr Kraftstoff müssen Sie Ihrem Körper zur Verfügung stellen.  Wenn Sie mit Ihrem Fahrzeug weiterfahren wollen, braucht es mehr Gas, richtig?  Das gilt auch hier. 

Wir überwachen die Menge, die wir zu uns nehmen, anhand der Kalorienzahl.  Ein durchschnittlicher Mensch muss etwa 2000 Kalorien pro Tag zu sich nehmen.  Wenn Sie sich intensiv sportlich betätigen, sollten Sie diesen Wert auf 4000 bis 5000 Kalorien pro Tag erhöhen. 

Aber Sie müssen dies auf die richtige Art und Weise tun.  Das heißt, Sie sollten die Kalorienzahl durch den Verzehr aller von uns genannten Lebensmittelgruppen erhöhen, und zwar eher mit mageren als mit fetthaltigen Nahrungsmitteln.

Abhängig von der Menge an Bewegung, Übung, Wettbewerb und körperlicher Anstrengung, die Sie aushalten müssen, wird letztendlich die Menge an Kalorien bestimmt, die Sie benötigen. Sie wollen nicht zu viele essen, damit Sie an Fett zunehmen, aber Sie wollen genug für die Gewichtszunahme an Muskeln sowie für den Energieverbrauch zur Verfügung stellen.

Zu beachtende Tipps für Sportnahrung:

  1. Essen Sie oft, aber essen Sie weniger.  Ihr Körper sollte nicht Stunden auf seine nächste Mahlzeit warten müssen.  Sie müssen ihn ständig mit dem Brennstoff versorgen, den er braucht.  Essen Sie alle paar Stunden eine Mahlzeit, die viel kleiner ist.
  2. Snacks sind die ideale Mahlzeit zwischen großen Mahlzeiten.  Verzichten Sie jedoch nicht auf leere Kalorien oder schlechte Ernährung.  Eine gute Wahl für Snacks sind Gemüse, Obst, Salate und Nüsse.  Sie liefern einen hohen Anteil an Mineralien und Vitaminen, nach denen Ihr Körper verlangt.
  3. Holen Sie sich Ihre Energie aus allen Nahrungsmittelgruppen.  Kohlenhydrate sind ideal für Zeiten, in denen Sie sich selbst stark beanspruchen.  Sie eignen sich perfekt für das Training.  Aber Sie wollen sie auch nicht mit schlechtem Zeug überdecken.  Verzichten Sie auf die Butter und auf die Dressings.
  4. Das Frühstück ist unerlässlich.  Ihr Körper braucht morgens einen Kickstart, um den Stoffwechsel in Schwung zu bringen.  Außerdem bringt es Ihren Körper von Anfang an auf die richtige Weise in Schwung.  Lassen Sie es nicht ausfallen.
  5. Überspringen Sie spätabendliche Mahlzeiten.  Sie werden Ihnen nichts geben, was für Ihre Gesundheit notwendig ist.  Sie müssen Ihren Körper mit Nährstoffen versorgen, damit er etwas tun kann.  Nahrung ist Brennstoff, nicht notwendig zum Schlafen!

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 x Honey Liquid Gel for free | ab Mindestbestellwert von 40 € | Code: HONIG

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Datenschutz-Richtlinien.

Privacy Settings saved!
Datenschutz-Einstellungen

Wenn Sie eine Website besuchen, kann sie Informationen über Ihren Browser speichern oder abrufen, meist in Form von Cookies. Steuern Sie hier Ihre persönlichen Cookie-Dienste.

Diese Cookies sind für das Funktionieren der Website notwendig und können in unseren Systemen nicht abgeschaltet werden.

Zur Nutzung dieser Website verwenden wir die folgenden technisch notwendigen Cookies
  • wordpress_test_cookie
  • wordpress_logged_in_
  • wordpress_sec

Alle Cookies ablehnen
Alle Cookies akzeptieren